Nebenklage und Zeugenbeistand

Wir stehen Ihnen als Fachanwälte für Strafrecht auch kompetent zur Seite, wenn Sie Opfer einer Straftat geworden sind. Hier gibt es die Möglichkeiten, dass wir Sie im Strafprozess als Nebenkläger vertreten oder dass wir Ihnen als Zeugenbeistand beistehen.

Als Opfer einer Straftat können Sie sich unter bestimmten Umständen der Anklage der Staatsanwaltschaft als Nebenkläger anschließen und sich dabei von einem Rechtsanwalt vertreten lassen. Dieser Schritt holt Sie wieder aus Ohnmacht eines Opfers heraus und ermächtigt Sie, das Verfahren aktiv mitzugestalten. Die Nebenklagevertretung ist darüber hinaus besonders sinnvoll in Fällen, in denen es darum geht, bessere Voraussetzungen für die Geltendmachung von Schmerzensgeld- und Schadensersatzforderungen zu schaffen.

Auch als Zeugenbeistand werden wir gerne für Sie tätig. Als Zeuge vor Gericht haben Sie das Recht, sich während Ihrer Vernehmung eines Zeugenbeistands zu bedienen, der Sie in die Hauptverhandlung begleitet und dort an Ihrer Seite bleibt.

Zudem gibt es erfahrungsgemäß bereits im Vorfeld einer Gerichtsverhandlung häufig viele Fragen zu klären; diese reichen von möglichen Zeugnisverweigerungsrechten bis hin zu Möglichkeiten, in Abwesenheit des Angeklagten aussagen zu dürfen.

Insgesamt gilt auch hier der Grundsatz: Sprechen Sie in unklaren rechtlichen Situationen stets so früh wie möglich mit uns.