Arbeitsrecht

Im Arbeitsrecht helfen wir Ihnen, Ihre Konflikte mit Ihrem Arbeitgeber oder Arbeitnehmer außergerichtlich oder gerichtlich zu lösen.

Wenn Sie beispielsweise als Arbeitnehmer eine Kündigung erhalten haben, ist rasches Handeln gefragt. Wer eine Kündigung nicht innerhalb von drei Wochen seit deren Zugang gerichtlich überprüfen lässt, muss diese Kündigung – sei sie in der Sache begründet oder nicht – gegen sich gelten lassen. Zudem drohen die mögliche Verhängung einer Sperrzeit für den Bezug von Arbeitslosengeld oder unqualifizierte und wenig wohlwollende Arbeitszeugnisse.

Wir haben zudem einen Schwerpunkt unserer Tätigkeit im Arbeitsstrafrecht gebildet. Die Kernbereiche in diesem Tätigkeitsfeld bilden neben der eigentlichen Schwarzarbeit – verstanden als illegale Beschäftigung – die unzulässige Handwerkstätigkeit sowie Delikte der illegalen Ausländerbeschäftigung, der illegalen Arbeitnehmerüberlassung und Verstöße gegen das Arbeitnehmerentsendegesetz. Weitere - häufig mit begangene - Delikte betreffen die Steuerhinterziehung, das Nichtabführen von Sozialversicherungsleistungen, Betrug und Lohnwucher.

Damit Sie am Arbeitsmarkt bleiben.